top of page

Lauenburg: 5 Tipps für euren Kurztrip an die Elbe.

Aktualisiert: 22. Aug. 2023


Lauenburg an der Elbe

Das müsst ihr über Lauenburg wissen.


Lauenburg liegt direkt an der Elbe, hat eine wunderschöne Altstadt und ist das perfekte Ausflugsziel für einen Kurztrip. Schaut euch das Bild an - wie kann man sich nicht sofort in diese süßen Fachwerkhäuschen vergucken? Das Städtchen, das vor allem für seine Schifffahrtsgeschichte bekannt ist, liegt nur etwa 40 Kilometer von Hamburg entfernt und ist die südlichste Stadt Schleswig-Holsteins. Im Nu seid ihr schon in Niedersachsen auf der anderen Elbseite oder in Mecklenburg-Vorpommern.


In Lauenburg erwarten euch fantastische Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster, historische Dampfschiffe, süße Läden, leckere Restaurants und ganz viel Geschichte. Diese Stadt sollte es definitiv auf eure Liste für den nächsten Kurztrip schaffen. Hier kommen fünf tolle Tipps für eure Auszeit an der Elbe:


Rufer und Kaiser Wilhelm Dampfschiff in LauenburgRufer und Kaiser Wilhelm Dampfschiff in Lauenburg

Tipp 1: Bummel durch die Elbstraße


Die Elbstraße ist die älteste Straße Lauenburgs. Allein das Kopfsteinpflaster zwingt euch schon zum Entschleunigen und Genießen. Und das ist auch gut so! Denn hier gibt es allerhand zu sehen. Die reich verzierten Fassaden der Fachwerkhäuser zeugen vom einstigen Wohlstand der perfekt gelegenen Schifferstadt. Wer sich für die Geschichte interessiert, kann an vielen Häusern Info-Tafeln über die früheren Bewohner*innen und ihre Berufe entdecken. Da möchte man doch am liebsten in diese Zeit zurückreisen und sich Lauenburg für einen Moment in seinen prächtigsten Zeiten anschauen. Was gäbe es da alles zu entdecken!


Elbstraße in Lauenburg
Restaurant Schifferbörse in der Elbstraße in Lauenburg

Im alten Kaufmannshaus von 1652 bekommt ihr einen Eindruck davon, wie es mal gewesen sein muss, hier zu wohnen. Das Haus wurde mit viel Liebe saniert und zeigt ein Leben wie vor über 300 Jahren. In dieser einzigartigen Umgebung finden hoffentlich bald wieder Konzerte statt.



Wenn ihr mehr über die faszinierende Geschichte von Lauenburg erfahren möchtet, dann bucht euch doch eine Stadtführung. Von einem historischen Rundgang über eine Führung mit dem Schwerpunkt Hochwasser bis hin zu Kinder-Touren und Waldrallyes ist alles dabei.




Tipp 2: Schlemmen, shoppen & übernachten im Gästehaus "Von Herzen"


In der schönen Elbstraße gibt es neben ganz viel Geschichte auch ein paar süße Läden und natürlich köstliche Restaurants. Im wunderschönen Gästehaus "Von Herzen" findet ihr gleich beides. Aus dem kleinen Geschenke-Laden kommt ihr ohne ein Mitbringsel garantiert nicht mehr raus. Wir haben es zumindest nicht geschafft. Ähnlich gefährlich verlockend ist das anliegende Café - vom fantastischen Frühstück über verführerische Kuchen bis hin zum Snack für zwischendurch wird hier alles angeboten – und das auch noch mit herrlichem Elbblick. Wir haben unsere Zeit hier sehr genossen.


Gasthaus "Von Herzen" in Lauenburg
Frühstück im Hotel "Von Herzen" in Lauenburg
Schiff "Lüneburger Heide" auf der Elbe in Lauenburg

Wenn ihr länger in Lauenburg verweilen möchtet, können wir euch die Zimmer vom Gästehaus sehr empfehlen. Wir hatten das Glück, im obersten Zimmer (Nummer 10) zu schlafen und waren begeistert. Dieser Ausblick über den Dächern von Lauenburg hat uns sprachlos gemacht! 20 von

10 Punkten für diesen Sonnenuntergang über der Elbe. Wir kommen wieder!




Tipp 3: Besuch im Elbschifffahrtsmuseum


Direkt beim Hotel befindet sich auch das Elbschifffahrtsmuseum, das euch einen wunderbaren Einblick in den für Lauenburg ehemals wichtigsten Bereich gibt.


Elbschiffahrtsmuseum in Lauenburg

Bei der interaktiven Ausstellung bekommt ihr einen Überblick über die verschiedenen Schiffstypen und Maschinen, aber auch über die Menschen, die sie erbaut haben. In kurzweiligen Filmen und anschaulichen Erlebniswelten lernt ihr etwas über die Lebensumstände von damals und wie sich die Arbeitsbedingungen in der Schifffahrt in den letzten 1000 Jahren verändert haben.


Besonders beeindruckend fanden wir die Schatzkammer im Gewölbekeller des Museums. Im mystischen Zwielicht lassen sich hier zahlreiche Dampfmaschinen und Dieselmotoren bestaunen.


Elbschiffahrtsmuseum in Lauenburg
Elbschiffahrtsmuseum in Lauenburg

Auch für Kinder ist das interaktive Museum super geeignet. Da gerade eine Kindergruppe vor Ort war, haben wir mitbekommen, wie liebevoll auch auf die jungen Besucher*innen eingegangen wird. Zudem gibt es jede Menge zum Ausprobieren und ein kleines Such-Rätsel: Überall im Museum sind Kuscheltiermäuse versteckt, die die Kinder während der Führung finden müssen. Das wird garantiert nicht langweilig!



Übrigens: Im Elbschifffahrtsmuseum ist auch die Tourist-Info angesiedelt. Hier gibt's tolle Tipps und sehr freundliche Mitarbeiter*innen, die euren Aufenthalt noch schöner machen.



Tipp 4: Eine Fahrt mit dem Kaiser Wilhelm Raddampfer


Wer Geschichte so richtig erleben und fühlen möchte, der sollte unbedingt einen Ausflug mit dem Kaiser-Wilhelm Raddampfer machen. 123 Jahre hat der Dampfer auf dem Kessel und umso überraschter waren wir bei unserer Führung, dass das ganze Schiff glänzt wie neu - sogar die Maschine, wo noch mit Kohle geheizt wird. Dieser Dampfer wird wirklich mit unglaublich viel Leidenschaft gehegt und gepflegt und das passiert alles ehrenamtlich. Das muss Liebe sein!


Raddampfer Kaiser Wilhelm in Lauenburg
Raddampfer Kaiser Wilhelm in Lauenburg

Jedes zweite Wochenende bis Ende September könnt ihr den Raddampfer bei der Arbeit erleben und tolle Ausflüge machen. Hier findet ihr alle Touren, wie zum Beispiel eine Tagesfahrt nach Bleckede oder zum Hamburger Hafen. Da sind wird garantiert auch bald dabei!


Raddampfer Kaiser Wilhelm in Lauenburg

Tipp 5: Radtouren ab Lauenburg

Lauenburg ist nicht nur ein schöner Ort zum Verweilen, sondern auch der perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge. Die Umgebung lässt sich hervorragend zu Fuß auf den verschiedenen Rundwanderwegen oder mit dem Rad entdecken. Wir haben uns für letzteres entschieden und sind die Elbe-Radtour "Hohes Elbufer" entlanggeradelt.


Fahrradtour Elbstraße Lauenburg

Die Räder haben wir uns an der Tourist-Info geliehen und von dort aus ging es durch die Elbstraße, durch Lauenburgs Oberstadt, vorbei am schönen Freibad und durch den malerischen Laubwald, in dem ihr bereits herrliche Ausblicke auf die Elbe entdecken könnt.


Auf der schleswig-holsteinischen Elbseite haben wir gleich zwei leckere Stopps gemacht: Auf dem Heidelbeerhof Pehmöller in Schnakenbek ging's aufs Feld, um die blauen Schätze selber zu pflücken. Ihr müsst euch allerdings bis zur nächsten Saison gedulden, denn dieses Jahr hat der Hof leider schon geschlossen. Aber zum Glück haben wir noch einen heißen Tipp für euch: das Elbkantinchen in Geesthacht. Hier lässt es sich direkt an der Elbe fantastisch schlemmen! Die perfekte Pause auf unserer schönen Radtour.


Elbkantinchen in Geesthacht
Elbkantinchen in Geesthacht

Gestärkt von diesem leckeren Essen erreichten wir die Schleuse von Geesthacht und wechselten die Elbseite - und schon waren wir in Niedersachsen. Dort fahrt ihr auf dem Deich entlang, vorbei an den Elbwiesen und an so vielen schönen Bauernhäusern. Nach vorne gucken nicht vergessen!


Radtour auf dem Elberadweg von Lauenburg nach Geesthacht

Bei Hohnstorf habt ihr dann die Möglichkeit, wieder die Elbseite zu wechseln - mit einem wunderschönen Blick auf Lauenburg. Und dann sind die 45 Kilometer auch schon geschafft! Alles über die Tour und weitere Tipps für tolle Stopps und Sehenswürdigkeiten findet ihr hier. Die Kombination aus Bewegung, Sightseeing und Schlemmer-Pausen hat uns sehr gut gefallen!


Lauenburg an der Elbe

Ihr habt es gelesen: Lauenburg ist einfach fantastisch! Die Stadt bietet so viel Abwechslung, so viel Charme - hier muss man einfach hin. In diesem Sinne wünschen wir euch schon mal viel Spaß bei eurem Ausflug nach Lauenburg!


Fachwerkhäuser in Lauenburg an der Elbe
Fachwerkhäuser in Lauenburg an der Elbe

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH entstanden und enthält bezahlte Werbung.








1 Comment


Guest
Aug 22, 2023

Sehr d schön geschrieben, vielen Dank, wir sehen uns hoffentlich irgendwann auf dem Kaiser zu einer Fahrt

Like
bottom of page